logo lehrergesundheit
Modul Kopfarbeit

Modul Uebersicht6

Die Entstehung von Stress und Emotionen wird maßgeblich davon beeinflusst, wie wir über eine Gegebenheit, eine Situation oder ein Ereignis denken, wie wir es interpretieren und wie wir es bewerten. Interpretieren wir beispielsweise die Handlung unseres Gegenübers als feindselige Provokation, reagieren wir mit Ärger. Diese Denkweisen, diese Interpretationen und Bewertungen sind in aller Regel (a) vorbewusst und sie sind (b) im Laufe des Lebens gut trainiert. Das hilft uns dabei, in komplexen Situationen handlungsfähig zu bleiben und gibt uns Sicherheit.
Kommt es jedoch zu Problemen mit gegeben Situationen oder mit Interaktionspartnern, kann es Sinn machen, die eigenen Denk-, Interpretations- und Bewertungsmuster zu erkennen, zu verstehen und ggf. zu korrigieren. Das ist Ziel dieses Moduls.

Die Schüler*innen werden im ersten Schritt dafür sensibilisiert, welche Gedanken bei ihnen zu bestimmten Emotionen oder zu Stress führen. In einem zweiten Schritt entwickeln sie alternative Denk-, Interpretations- und Bewertungsmöglichkeiten, die sie in einem dritten Schritt in der Praxis erproben. Schließlich bewerten sie das Ergebnis ihrer veränderten Denk-, Interpretations- und Bewertungsmuster.

Einblick in das Modul Kopfarbeit


Video-Platzhalter
nach oben